FLUXUS REISEN

22 Tage Rundreise Uganda Intensiv mit Besuch der letzten freilebenden Berggorillas

pro Person ab € 3.190,- | 22 Tage | ohne Flug

22 Tage Rundreise

Erleben Sie die Natur und die Tiere Ugandas noch intensiver.

So richtig intensiv können Sie Uganda auf dieser verlängerten Rundreise erleben. Mehr Zeit an den einzelnen Stationen gibt Ihnen auch die Gelegenheit mehr Eindrücke zu sammeln und diese in aller Ruhe auf sich wirken zu lassen.

Die Perle Ostafrikas hat so unglaublich viel zu bieten, nicht nur die einzigen hier noch freilebenden Tieflandgorillas, die mittlerweile auf eine Population von ca. 60 Stück geschrumpft ist. Mit Ihrem Gorilla-Permit helfen Sie aktiv mit diese wunderbaren Tiere zu schützen und erleben Sie sie dabei hautnah mitten im Dschungel. Lassen Sie sich von unserem Video „Gorillas hautnah“ inspirieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die wichtigste Stationen auf der Reise.

  • Pirschfahrten (Safaris) im Murchison Falls and Queen Elizabeth National Park und Lake Mburo Nationalpark, mit der Möglichkeit viele Wildtiere aus nächster Nähe zu beobachten
  • Bootstour auf dem Nil zu den berühmten Murchison Wasserfällen, wo der Nil durch eine Enge Schlucht 60 Meter in die Tiefe stürzt
  • Bootsfahrt zum Nil-Delta
  • Trekken Sie Schimpansen und 10 andere Primaten im Kibale Forest
  • Heiße Quellen in Semuliki
  • Bootstour auf dem Kazinga Kanal wo Sie eine Vielzahl an Flußpferden und außergewöhnlicher Vogelarten zu sehen bekommen
  • Suche nach den berühmten und sehr seltenen Baumlöwen in Ishasha Sector des Queen Elizabeth Nationalparks
  • Sehen Sie den Ursprung des Nils in Jinja (optional River-Rafting auf dem Nil)
  • Besuch der Berggorillas im Bwindi National Park in Uganda. Ein Erlebnis dass Sie nie vergessen werden!
  • Geniessen Sie die Ruhe und die wunderschöne Landschaft rund um Lake Bunyonyi
  • Besuch einer Pygmäenfamilie

Liebe Frau Maierhofer, die Uganda-Reise hat uns allen sehr gut gefallen. Sie war sehr abwechslungsreich und voller schöner Eindrücke. Es ist wirklich eine Perle, dieses Land! Es hat alles prima geklappt. Wir waren mit dem Guide Amos und dem Fahrer Emanuel unterwegs. Ganz tolle Menschen, wir haben uns bei ihnen sehr wohl gefühlt und auch viel Spaß gehabt. Nur eine Tasche war leider auf dem Hinflug nicht mit angekommen, sie wurde in Amsterdam nicht umgeladen. Emanuel hat sich dann gekümmert, dass die Tasche nach Hoima gebracht wird. So hatten wir sie am 3. Tag wieder und alles war noch drin. Der erste Ankunftstag war etwas stressig, da es von Entebbe zur Paraa Lodge seeehr weit ist und die "Straßen" kennen Sie ja. Wir haben noch nicht mal den Programmpunkt Ziwa Rhino Sanctuary in Ruhe genießen können, da die Zeit fehlte und die letzte Fähre zur Paraa Lodge 7 Uhr fährt. Emanuel musste sehr schnell fahren. Geschweige denn noch der geplante Besuch des Gipfels der Wasserfälle wäre gar nicht möglich gewesen, das haben wir dann aber noch am übernächsten Tag nachgeholt. Es ist wirklich besser, wenn man am Ankunftstag erst mal in Entebbe oder Nähe übernachtet, so wie es ja ursprünglich geplant war. Nur mal als Anregung für Ihre nächsten Reiseplanungen. Ansonsten war alles perfekt. Wir genossen die herrliche Landschaft, die vielen Tiere und Pflanzen, den Duft und die tropischen Geräusche in vollen Zügen. Wir sahen viele Tiere: Hippos ohne Ende, Krokodile, Elefanten, Giraffen, Büffel, Warzenschweine, Schakale, Löwen im Gras und auf Bäumen, diverse Antilopen, Zebras, Nilwarane... ...und nicht zu vergessen die unzählig vielen Vogelarten. Und natürlich das Beste, die Gorillas und Schimpansen aber auch die Colobus-Affen, Paviane und Meerkatzen waren interessant. Wir waren zum Gorilla-Trekking im Gorilla-Mistcamp in Bwindi untergebracht. Zum Glück gab es gleich in der Nähe eine Gorilla-Familie, die wir bereits nach einer halben Stunde erreichten. Gut für meine Mutter, da sie bergauf Schwierigkeiten mit der Luft hatte. Jedenfalls haben wir den Silberrücken mit 3 Frauen, 2 Teenagern und 1 Gorilla-Baby gesehen, was sehr beeindruckend war. Von 2 verschiedenen Leuten haben wir gehört, dass sie mehrere Stunden dazu unterwegs waren und es wirklich an ihre Leistungsgrenze ging. Man muss wirklich teilweise sehr steile Hänge überwinden. In Ruanda soll es wohl besser sein, Gorillas zu trekken. Das Wetter war sehr regnerisch und kalt da oben. Lange Sachen und abends eine Wärmflasche ins Bett waren angesagt. Sehr schön war auch das Schimpansen-Trekking in Kibale, wir haben sie sehr nahe und auch auf dem Waldboden erleben dürfen. In der Kyambura-Schlucht beim 2. Schimpansentrekking hatten wir etwas Pech, da es in der Nacht stark geregnet hat und der Weg in der Schlucht überflutet war, so dass wir nicht so nahe an die Schimpansenfamilie rankamen. Das nächste Mal nehmen wir uns Gummistiefel mit, die haben die Ranger auch an, denn auch noch so gute Wanderschuhe weichen einfach durch, wenn wan durchs Wasser waten muss. Die Unterkünfte waren alle gut bis sehr gut. Wir sind da auch nicht so anspruchsvoll und legen mehr Wert auf eine schöne Lage als auf Komfort. Deshalb hat uns das Chimps Nest am Besten gefallen, da unser Häuschen wirklich fast im Regenwald stand. Der Blick und die Geräusche, einfach traumhaft, auch das Essen und das Personal war toll. Es gebe noch sehr viel zu berichten, doch das wird dann zu viel... Vielen Dank nochmal für die sehr gute Organisation dieser Reise, wir werden Sie sehr gerne weiter empfehlen. Bleiben sie gesund und alles Gute für Sie! Sören Hähnel, Katrin Ziemann und die Eltern

Familie Zieman
Berlin, Deutschland

Kundenmeinungen

Erleben Sie jetzt selbst die Reise Ihre Lebens. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir besprechen Ihre Reise nach Afrika.

FLUXUS REISEN

Reiseverlauf

Tag 1

Entebbe – Kampala
Ankunft am Flughafen Entebbe. Ihr Reiseleiter nimmt Sie in Empfang und bringt Sie zu Ihrer ersten Unterkunft.

Ort: Entebbe – Kampala

Hotel: Forest Cottages or Makindye Country Club or Sojovalo Hotel (Ü/Frst.)

High Budget: Cassia Lodge (Ü/VP)

Tag 2

2_rundreise_uganda_21_tage_Safari.jpg

Kampala – Jinja
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Jinja, wo Sie folgendes unternehmen können: Spaziergang entlang des Nils, Besuch gemeinnütziger Projekte und Besuchs der Ursprungsquelle des Nils. Möglichkeit zum Wild-Wasser-Rafting, einer Kayakfahrt, Quadfahren oder einen Reitausflug zu machen. (optionale Aktivitäten) Bitte lassen Sie uns vor Antritt Ihrer Reise wissen ob Sie am Wild-Wasser-Rafting teilnehmen wollen, dies muß rechtzeitig gebucht werden vor allem in der Hochsaison.

Hotel: Nile Porch (Ü/Frst.)

High Budget: The Haven (Ü/VP)

Tag 3

Jinja – Sipi Falls
Heute fahren Sie zu den Sipi Wasserfällen, eine wunderschöne Kraterlandschaft auf dem Gipfel von Mount Elgon (4321 m). Sie unternehmen eine Wanderung zu den 3 großen Wasserfällen. Diese Gegend ist für ein fantastisches Panorama und seine schönen Dörfer bekannt.

Die Sipi Wasserfälle sind die höhsten in Uganda, daß Wasser fällt mehr als 100 m in die Tiefe.

Hotel: Lacam Lodge (Ü/Frst.)
High Budget: River Lodge (Ü/VP)

Tag 4

Sipi Falls – Lira
Nach einem entspannten Morgen fahren Sie weiter nach Lira. Auf dem Weg halten Sie an den Felsenmalereien in Nyero, die aus dem Eisenzeitalter stammen. Lira ist eine schöne Stadt mit Märkten Cafe´s etc. Auf dem Weg machen wir einige Pausen um mit der einheimischen Bevölkerung in Kontakt zu treten.

Hotel: Lira Hotel oder Margaritha Palace Hotel (Ü/Frst.)

High Budget: Lilian Tower (Ü/VP)

Tag 5

Lira – Murchison Falls National Park
Transfer zum Murchison Falls National Park unsere erste Safari Destination. Murchison NP ist einer der schönsten Nationalparks in Uganda. In Murchison Falls besuchen wir den Gipfel der berühmten Wasserfälle, wo der Nil, dort durch eine enge Schlucht getrieben, ca. 60 m abfällt. Hier haben Sie die Möglichkeit Elefanten, Giraffen, Löwen, Flusspferde, Krokodile, Wasserbüffel und vielleicht sogar Leoparden zu sehen.

Hotel: Pakuba Lodge (Ü/HP)

High Budget: Kabalega Wilderness Lodge (Ü/VP)

Tag 6

6_rundreise_uganda_21_tage_giraffen.jpg

Murchison Falls National Park
Am frühen Morgen Wild-Beobachtungsfahrt. Am Nachmittag Bootsfahrt auf dem Victoria Nil bis zu Punkt am Fusse des Wasserfalls.

Hotel: Pakuba Lodge (Ü/HP)

High Budget: Kabalega Wilderness Lodge (Ü/VP)

Tag 7

Murchison Falls National Park
Am frühen Morgen Bootsfahrt auf dem Nil bis zum Lake Albert Delta. Am Nachmittag Wild-Beobachtungsfahrt. Das Delta-Areal hat die höchste Konzentration an Flußpferden und vom Boot aus lassen sich diese wunderbar beobachten. Hier kann man auch mit ein bisschen Glück den seltenen Schuhschnabelstorch sehen.

Ort: Murchison Falls National Park

Hotel: Hotel Pakura Lodge (Ü/HP)

High Budget: Kabalega Wilderness Lodge (Ü/VP)

Tag 8

Murchison Falls – Hoima
Am frühen Morgen Tier-Beobachtungsfahrt. Am Nachmittag fahren wir weiter nach Hoima. Möglichkeit den Budongo Forest für eine Dschungelwanderung zu besuchen.

Hotel: Hoima Cultural Lodge (Ü/Frst.)

High Budget: Hoima Cultural Lodge (Ü/VP)

Tag 9

Hoima – Kibale Forest
Nach dem Frühstück Fahrt zum Kibale Forest. Unternehmen Sie am Nachmittag eine Wanderung durch den Dschungel in der Nähe von Chimps’ Nest (optional).

Kibale Forest ist ein beeindruckender Dschungel mit mehr als 13 verschiedenen Affenarten.

Hotel: Chimps’ Nest (Ü/Frst.)

High Budget: Primate Lodge (Ü/VP)

Tag 10

10_rundreise_uganda_21_tage_schimpansen.jpg

Kibale Forest
Schimpansen-Trekking am Vormittag oder am Nachmittag. Optional können Sie am Nachmittag eine weitere Wanderung durch das Bigodi Wetland Sanctuary unternehmen, auf der Sie viele weitere Affen- und Vogelarten erleben werden. (alle Aktivitäten optional)

Hotel: Chimps’ Nest (Ü/Frst.)

High Budget: Primate Lodge (Ü/VP)

Tag 11

11_rundreise_uganda_21_tage_heisse_quellen_Semuliki.jpg

Kibale Forest – Semuliki Nationalpark
Besuchen der Kraterseen. Weiterfahrt zum Semuliki Nationalpark. Am Nachmittag Besuch der heißen Quellen von Sempaya.
Semuliki ist der einzige Tieflandjungle in Ostafrika welcher zum Kongo Eco-System gehört.

Ort: Kibale Forest – Semuliki National Park

Hotel: Rwenzori View Guesthouse (Ü/Frst.)

High Budget: Mountains of the Moon (Ü/VP)

Tag 12

12_rundreise_uganda_21_tage_elefanten.jpg

Semuliki National Park – Queen Elisabeth Nationalpark
Besuch der Kraterseen. Weiterfahrt zum Queen Elizabeth Nationalpark. Auf dem Weg dorthin werden wir den Äquator überqueren. Wildtier-Beobachtungsfahrt am Nachmittag. Queen Elisabeth ist einer der besten Plätze in Uganda um Löwen zu sehen.

Hotel: Enganzi Lodge/Kasenyi Safari Camp/Hippo Hill Camp/Buffalo Lodge (Ü/Frst.)

High Budget: Mweya Safari Lodge (Ü/VP)

Tag 13

13_rundreise_uganda_21_tage_hippos.jpg

Queen Elisabeth National Park
Pirschfahrt am Morgen, Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal am Nachmittag.

Der Kazinga Kanal ist eines der berühmten Highlights von Uganda und hat die höchste Hippo-Konzentration weltweit.

Ort: Queen Elizabeth National Park

Hotel: Enganzi Lodge/Kasenyi Safari Camp/Hippo Hill Camp/Buffalo Lodge (Ü/Frst.)

High Budget: Mweya Safari Lodge (Ü/VP)

Tag 14

14_rundreise_uganda_21_tage_baumloewe.jpg

Queen Elisabeth Nationalpark – Ishasha
Frühmorgentliche Wildtierbeobachtungsfahrt oder (optional) Schimpansen-Trekking in Kyambura Gorge. Am Nachmittag fahren wir zum Ishasha-Sektor des Queen Elizabeth National Parks um uns dort auf die Suche nach den berühmten Baumlöwen zu machen.

In Ishasha gibt es 4 Löwenrudel die auf Bäumen leben, einzigartig in der Welt. Ebenso eine Attraktion in diesem Nationalpark sind die hier beheimateten Topis, die es sonst in keinem anderen Park gibt.

Hotel: Ishasha Jungle Lodge (Ü/Frst.)

High Budget: Ishasha Wilderness Tented Camp (Ü/VP)

Tag 15

15_rundreise_uganda_21_tage_bwindi_.jpg

Ishasha – Bwindi Impenetrable
Nach dem Frühstück machen wir noch einen letzten Game-Drive durch den Ishasha-Sektor des Queen Elizabeth National Parks. Anschließend fahren wir weiter nach Bwindi Impenetrable. Auf dem Weg passieren wir einige kleine Dörfer und es eröffnen sich atemberaubende Ausblicke. (Fahrtzeit hängt davon ab, in welchem Teil des Bwindi Nationalparks wir übernachten werden)

Bwindi Impenetrable ist ein einzigartiger Dschungel, mit sehr vielen Affenarten und einer der 2 Plätze auf der Welt, wo man noch die berühmten Mountain Gorillas in Ihrer natürlichen Umgebung erleben kann.

Hotel: Abhängig von der Gruppe Gorillas die besucht werden kann (Ü/Frst.)

High Budget: (Ü/VP)

Tag 16

Bwindi Impenetrable
Gorilla-Trekking!!! Früh geht es los zur Ranger Station von wo aus Sie Ihr einzigartiges Erlebnis starten. Die Wanderung kann bis zu 4 Stunden dauern, da man nicht sagen kann, wie weit entfernt die Tiere in der Nacht Ihr neues Lager aufgeschlagen haben. Auf jeden Fall bleibt Ihnen 1 Stunden mit diesen beeindruckenden und faszinierenden Tieren in nächster Umgebung. Ein Erlebnis, daß Sie nie vergessen werden.

Hotel: Abhängig von der Gruppe Gorillas die besucht werden kann (Ü/Frst.)

High Budget: (Ü/VP)

Tag 17

Bwindi Impenetrable – Lake Mutanda
Weiterfahrt zum Lake Mutanda, einer der schönsten Plätze in Uganda. An einem klaren Tag kann von hier aus 3 Vulkane in der Ferne sehen. Relaxen Sie in der Lodge, oder unternehmen Sie (optionale) Aktivitäten wie: Bottsfahrt auf dem See, Nature Walk, Dorfbesuch, oder der Besuch einer Pygmäen Familie. Eine dieser Aktivitäten ist inklusive.

Hotel: Mutanda Lake Resort (Ü/Frst.)

High Budget: Mutanda Lake Resort (Ü/VP)

Tag 18

18_rundreise_uganda_21_tage_lake_mutanda_affe.jpg

Lake Mutanda and Mgahinga National Park
Besuch des Mgahinga Nationalparks. Entscheiden Sie sich für eine dieser Aktivitäten: Nature Walk, Besuch der „goldenen Affen“, oder Vulkanbesteigung. Eine Aktivität inklusive.

Mgahinga Nationalpark ist ein Teil des Virunga Vulkangebiets und grenzt an Ruanda´s Vulcanoes Nationalpark. Abgesehen von den Bergorillas sind die „Stars“ hier die Goldenen Affen, eine unterart der blauen Affen.

Hotel: Mutanda Lake Resort (Ü/Frst.)

High Budget: Mutanda Lake Resort (Ü/VP)

Tag 19

Lake Mutanda – Lake Bunyonyi

Weiterfahrt nach Lake Bunyonyi; der tiefste und schönste See in Uganda. Tag zur Entspannung. Optionale Aktivitäten: Unternehmen Sie eine Wanderung rund um den See, Kanufahren, Schwimmen oder Besuch des nahegelegenen Ortes.

Ort: Kisoro – Lake Bunyonyi

Hotel: Natures Prime Island (Ü/Frst.)

High Budget: Bird Nest (Ü/VP)

Tag 20

Lake Bunyonyi – Lake Mburo National Park
Nach dem Frühstück brechen wir auf zum Lake Mburo National Park. Pirschfahrt am Nachmittag. Sie können auch einen Bootsfahrt machen (optional). Heute Abend unternehmen Sie noch einen Nacht-Game-Drive mit sehr höher Wahrscheinlichkeit die nachtaktiven Leoparden zu sehen.

Hotel: Mburo Safari Lodge (Ü/HP)

High Budget: Mburo Safari Lodge (Ü/HP)

Tag 21

Tag_7_Aequator_250.jpg

Lake Mburo National Park – Entebbe

Letzte Pirschfahrt, wenn es die Zeit erlaubt. Anschließend Rückfahrt nach Kampala. Auf dem Weg werden wir den Äquator überqueren und kurz für ein Foto stoppen.

Transfer zum Flughafen für Ihre Rückreise.

Ort: Jinja – Entebbe

Rückflug (Abflug nicht vor 18:00 Uhr) oder optional Verlängerung

Leistungen

Inklusive

  • Flughafentransfers
  • 20 Übernachtungen in angegebenen Hotels inkl. Frühstück und 2x Abendessen
  • Wasser, 3 Liter pro Person pro Tag
  • 4x4 geländegängige Safari-Fahrzeuge mit ortskundigem Fahrer/Reiseleiter und Benzin
  • Eintrittsgelder für die aufgeführten Nationalparks
  • Folgende Aktivitäten: Vogelbeobachtung, Pirschfahrten, Bootsfahrt auf dem Nil und Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal, ein Schimpansen Trekking in Kibale Forest
  • Eine Aktivität Ihrer Wahl im Magahinga Nationalpark inklusive
  • Sumpflandwanderung in Bigodi
  • Englischsprachiger Reiseleiter/Fahrer

Nicht eingeschlossen:

  • Internationale Flüge
  • Touristenkarte Ein- und Ausreise Uganda
  • Visa für Uganda
  • Alle optionalen Aktivitäten
  • Versicherungen
  • Nicht erwähnte Verpflegung und Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben wie z. B. Wäscheservice und Telefon

Wichtige Info

  • Falls die Regierung von Uganda und/oder die Uganda Wildlife Authority die Steuern und Gebühren erhöhen sollten, werden wir die Preise dementsprechend anpassen.
  • Alle erwähnten Aktivitäten und genannten Unterkünfte unter Vorbehalt entsprechend Verfügbarkeit.
  • Das Gorilla-Trekking wird im Bwindi Impenetrable National Park in Uganda durchgeführt (€ 450/600 je nach Saison).
  • Die Mindestteilnehmerzahl für die GRUPPEN-Touren ist 2, Maximalteilnehmerzahl ist 6 Personen.
  • Kinder müssen beim Gorillatrekking min. 15 Jahre alt sein
  • Bitte beachten Sie die aktuellen Visa und Impfbestimmungen für Uganda und Tansania

Preise | Termine

Preisliste

  • 3.190,- Euro pro Person (im Doppelzimmer) | private Gruppe mit 6 Personen
  • 3.390,- Euro pro Person (im Doppelzimmer) | private Gruppe mit 4-5 Personen
  • 4.199,- Euro pro Person (im Doppelzimmer) | private Gruppe mit 2-3 Personen
  • 3.799,- Euro pro Person (im Doppelzimmer) | Gruppentour - feste Termine - auf Anfrage

Einzelzimmerzuschlag 750 Euro pro Person
Gorilla Trekking in Uganda 600 Euro pro Person
Vollpension 40 Euro pro Tag und Person

Termine

Private Touren – jederzeit
Gruppentouren – auf Anfrage

Optionale Aktivitäten:

  • Bootsfahrt auf dem Nil bis zum Delta in Lake Albert: 40 EUR pro Person
  • Ziwa Rhino Trekking: 40 EUR pro Person
  • Dschungel Wanderung in Chimps´ Nest: 10 EUR pro Person
  • Nachtwanderung in Chimps´ Nest: 15 EUR pro Person
  • Sumpflandwanderung Bigodi Naturschutzgebiet: 25 EUR pro Person
  • Extra Wanderung durch Bwindi: 35 EUR pro Person
  • Bootsfahrt auf dem Mburo Lake: 20 EUR pro Person
  • Wanderung um den Lake Mburo: 30 EUR pro Person

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.umrechner-euro.de zu laden.

Inhalt laden

www.umrechner-euro.de

Aufgrund der Entwicklungen auf dem internationalen Währungsmarkt müssen wir uns bei Reisen nach Afrika und Südamerika am US Dollar orientieren. Bei Buchung wird der Betrag tagesaktuell in Euro umgerechnet.

Preis für Rundreise mit High Budget Unterkünften auf Anfrage

In der Nebensaison – April, Mai und November kostet das Gorilla Permit nur US$ 450 in Uganda.

Einige Unterkünfte verlangen über Ostern und Weihnachten Festtagszuschläge.

Reise Anfragen

Mit diesem Fragebogen können Sie sich von uns eine Reise nach Ihren Vorstellungen zusammenstellen lassen. Dieses Angebot ist kostenlos und für Sie völlig unverbindlich. Wir stecken viel Liebe, Zeit und Mühe in unsere Ausarbeitungen und bitten Sie deshalb, diesen Service nur zu nutzen, wenn Sie ernsthaft an einer Reise interessiert sind. Je detaillierter Sie uns über Ihre Pläne informieren, desto genauer können wir auf Ihre Reisewünsche eingehen.
Flüge in der
Hotelkategorie
Was sollte enthalten sein?
Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit. Je detaillierter Ihre Vorstellungen sind, um so besser können wir uns auf Sie einstellen.

Uganda & Tansania, das wichtigste in Kürze

Klima

Uganda und Tansania haben ganzjährig ein angenehmes Reiseklima, da beide Länder relativ hoch und nahe am Äquator gelegen sind. Tagestemparaturen von 25-30° Celsius werden nur in den seltensten Fällen überschritten. Nachts können die Temparaturen bis auf 17° Celsius fallen. Dezember bis Februar sind die heißesten Monate.

Es gibt zwei Trockenperioden, die von Dezember bis Februar und von Juni bis August dauern. Dies bedeutet aber nicht, dass dann nicht mit Niederschlägen zu rechnen ist. Der regenreichste Monat ist der April.

Einreisebestimmungen

Ohne englische Sprachkenntnisse ist Reisen in Uganda und ohne französische Sprachkenntnisse in Ruanda schwierig.

Reisedokumente müssen 3 Monate über die Reise hinaus gültig sein.

Kindereinträge in den Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Uganda:

Einreisevisa werden auch am Flughafen Entebbe und an verschiedenen Grenzübergangsstellen, gültig für 30 Tage, gegen eine Gebühr von derzeit US$ 100 ausgestellt. Seit dem 01. Juli sollen sämtliche Visaanträge für Reisende nach Uganda elektronisch über die Webseite https://visas.immigration.go.ug gestellt werden. Der dort erhältliche Ausdruck „Entry Permit“ ist bei der Einreise mitzuführen. Momentan gilt für eine Übergangsfrist von einem Monat bis zum 31.07.2016, dass Visa auch bei Einreise gegen eine Endgebühr von 100US$ erhältlich sind. Reisende, die im Anschluss ohne das „Entry Permit“ nach Uganda einreisen, können bei der Einreise nach Uganda zurückgewiesen werden.

Hilfreiche Links:

Uganda:

Für deutsche Staatsbürger gibt es keine Visumspflicht, jedoch wird bei der Einreise ein sog. Touristenvisum ausgestellt, daß je nach Grenzübergang auch mit Kosten verbunden sein kann. Da sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können, bitten wir Sie sich 6 Wochen vor Abreise noch einmal bei den offiziellen Stellen zu informieren.

Impfbestimmungen

Bei der direkten Einreise aus Deutschland nach Uganda und Tansania sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen. Bei einer Weiterreise nach Ruanda ist eine Gelbfieberimpfung zwingend vorgeschrieben.

Tetanus und Polio sollten grundsätzlich alle 10 Jahre aufgefrischt werden.

Bitte informieren Sie sich hier über die aktuellen Impfbestimmungen:

Geld/Kreditkarten

In Uganda gibt es keine Anzeigepflicht oder Beschränkungen bei der Mitnahme (Ein- und Ausfuhr) von Devisen oder ugandischem Bargeld. Gegebenenfalls sind Beschränkungen im Abreise- oder Zielland zu beachten (z.B. Anzeigepflicht ab 10.000,- € bei Reisen aus oder in die Europäische Union). Der Umtausch von Euro in Landeswährung ist am internationalen Flughafen Entebbe, in Kampala und in größeren Städten möglich. US-Dollar ($) werden landesweit nur akzeptiert bzw. gewechselt, wenn es sich um neue Scheine (ab 2006) handelt. Reiseschecks erzielen einen ungünstigen Umtauschkurs und können nur in größeren Städten eingelöst werden. Kreditkarten werden von Fluggesellschaften sowie von Hotels und Touristenunterkünften der gehobenen Kategorie akzeptiert. An Geldautomaten verschiedener Banken kann mit der Visa-Karte Bargeld abgehoben werden, an Geldautomaten der Stanbic Bank und einiger anderer Banken auch mit der EC-Karte (Maestro). Diese Möglichkeit ist nicht immer verfügbar. Der Höchstbetrag, der mit Kredit- oder EC-Karte abgehoben werden kann, schwankt zwischen 250.000,- und 700.000,- UGX pro Tag.
Nach oben